Neu bei Adultshop.de
Du findest bei Adultshop.de hochwertige Sex Toys, aus der Rubrik Dildo und Vibrator sowie erotische Dessous u.v.m. Ein schneller und diskreter Versand der bestellten Erotikartikel ist bei uns im Erotikshop garantiert.
  • Fun Factory Toys bei Adultshop.de

Hygiene beim Analverkehr

hygiene-beim-analverkehr

Frage:

Ich habe eine Frage zum Analsex. Ich stelle mir vor, daß es sehr intensiv sein kann, und auch meine Frau würde vielleicht mitmachen. Aber wie sieht es aus mit der Hygiene, schmerzt es bei mir oder meiner Frau?

Gibt es Vorsichtsmaßnahmen zu beachten? Wir haben beide keine Ahnung davon und brauchen einfach ein paar Tips und Anregungen dazu.

Danke!

Neugierig


Dr. Sexpert:

Analsex kann in der Tat sehr intensiv sein und stellt eine interessante Variante im Liebesspiel dar. Allerdings ist Analverkehr nicht jedermanns oder jederfraus Sache. Die drei kritischen Punkte beim Analsex sind typischerweise

1) Ekel und Scham wegen möglicher Berührung mit Kot,

2) Angst vor Schmerzen und Verletzungen und

3) Sorge, etwas “Unnormales” oder “Perverses” zu tun. Wenn sich ein Paar gut versteht, und beide Lust auf anales Liebesspiel haben, tauchen diese Punkte jedoch als Probleme gar nicht auf oder lassen sich durch Gespräche, Information und etwas Übung relativ leicht überwinden.

Anale Penetration wird aufgrund der Enge der Darmöffnung sowohl von der aktiven als auch von der passiven Seite besonders intensiv empfunden. Man kann mit einem oder mehreren Fingern, mit dem Penis, mit einem Analdildo oder mit der Zunge eindringen, so daß es viele Varianten beim Analsex gibt. Männer und Frauen können dabei sowohl die aktive als auch die passive Rolle einnehmen, je nach individueller Vorliebe. Bevor Du und Deine Frau loslegen, ist es wichtig, daß Ihr zunächst über Eure Erwartungen und Befürchtungen sprecht und Euch langsam mit analem Liebesspiel vertraut macht. Was Hygiene betrifft, so reicht normales Duschen oder Baden, zudem ist vorheriger Stuhlgang wichtig, da die empfangende Seite sich sonst auch nicht besonders bereit fühlt.

Da im Falle einer HIV-Infektion des Mannes die Samenflüssigkeit HI-Viren in hoher Konzentration enthält und beim Analsex immer winzige Verletzungen im Darm entstehen, ist die Gefahr einer HIV-Übertragung beim ungeschützten Analverkehr sehr groß. Sofern Du nicht sicher bist, HIV-negativ zu sein, solltet Ihr unbedingt spezielle Analkondome verwenden (Vorsicht: normale Kondome sind für Analsex nicht geeignet und können zerreißen).

Beim Eindringen ist es wichtig, sehr langsam und sanft vorzugehen und genügend Gleitgel zu verwenden. Auf keinen Fall mit Gewalt gegen den Widerstand des Ringmuskels eindringen, da das eben sehr weh tut und auch Verletzungen erzeugen kann. Wenn Ihr ein bißchen anal herumspielt, und Deine Frau sich entspannt und Lust auf Analsex hat, wird der Ringmuskel sich von selbst öffnen, so daß Du leicht hineingleiten kannst. Gut wäre es, zuerst mit einem oder zwei Fingern einzudringen, damit sich Deine Frau langsam an das Gefühl gewöhnen und Ihr Euch aufeinander einstimmen könnt.

Schaut Euch doch auch mal hier im Fragen-Archiv um, denn zu Analsex gibt es mittlerweile schon mehrere Beiträge.
Viel Spaß!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (34 Stimmen / Wertung: 3,85 von 5)
Loading ... Loading ...

Aktualisiert am 7. März 2016
Kategorie Analsex, Fragen an Dr. Sexpert

 
© 1999-2017 · Sextipps und Sexratgeber online